Das Programm

 

Das German-French Young Leaders-Programm ist eine innovative Plattform für dynamische junge Menschen aus Frankreich und Deutschland. Unsere Zielgruppe sind hochmotivierte und begabte Nachwuchsführungskräfte mit außergewöhnlichen Profilen aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Medien und Kultur, die keine oder nur wenige Erfahrungen im deutsch-französischen Kontext haben. Wir bringen junge Multiplikatoren aus beiden Ländern zusammen, um einen tiefen und nachhaltigen Dialog innerhalb dieser neuen Generation zu fördern. Hierdurch leisten wir einen Beitrag, um die besondere Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern auch für künftige Generationen zu sichern.

Jahreskonferenzen

Im Rahmen des German-French Young Leaders-Programms organisieren wir jährlich eine Konferenz zu Themen mit besonderer Bedeutung für unsere gemeinsame Zukunft. Die Konferenzen finden im Wechsel in Frankreich und Deutschland statt. Inspirierende Persönlichkeiten beider Länder aus den Bereichen Politik, Kultur und Zivilgesellschaft tragen als Referenten zum Gelingen der Jahreskonferenzen bei. Die intensiven inhaltlichen Diskussionen werden durch anregende kulturelle Veranstaltungen ergänzt. Für die Workshops wählen wir neuartige Diskussionsformate wie ‚Open Situation Room‘ oder ‚No-Conference‘.

Die letzte German-French Young Leaders-Konferenz fand vom 12. bis 15. Mai 2016 zum Thema „Gemeinsame digitale Zukunft“ in Paris statt. Schirmherren waren Emmanuel Macron, ehemaliger französischer Minister für Wirtschaft, Industrie und Digitales, und Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, stellvertretender Bundeskanzler.

Im Jahr 2017 veranstalten wir die GFYL-Konferenz vom 11. bis 14. Mai in Berlin. Informationen folgen in Kürze.

Organisatoren

 

Das German-French Young Leaders-Programm wird gemeinsam vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) und dem German-French Young Leaders e.V. organisiert.

German-French Young Leaders e.V. wird vertreten durch Ilja Skrylnikow, Jullien Sylvestre und Dr. James Kröger (info@gfyl.eu). 

Das DFJW wird vertreten durch Dr. Markus Ingenlath, Béatrice Angrand und Sandra Schmidt (s.schmidt@ofaj.org).

German-French Young Leaders

im Überblick